Schubert und Seuss Logo

Haus L, Frankfurt am Main

  • Bauherr: Privat
  • Fläche: ca. 125qm WFL
  • Fertigstellung: 2002

Als Bauaufgabe galt es in Frankfurt am Main ein Dachgeschoss auszubauen, als eine Erweiterung der darunter liegenden Wohnung.

In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt wurde ein Anheben des ursprünglichen Daches oberhalb der aufgehenden Mansarddachfläche realisiert. Die hierdurch entstandene Fuge, wurde umlaufend verglast und farblich an die historische Schieferdeckung angepasst, um sich tagsüber in ihre Umgebung einzufügen. Nachts hingegen wird dieser Eindruck durch die rundum Belichtung umgekehrt. Formal hiervon bewusst abgegrenzt ist die westlich, zur Giebelwand des Nachbarn, eingefügte Box, mit dem Home-Office des Bauherrn.  Diese ist raumhoch verglast und gibt den Blick in die hundertjährigen Kastanien des Nachbargrundstücks sowie die Skyline Frankfurts frei.

Weiterhin entstanden zwei Kinderzimmer, ein Gästezimmer sowie zwei Bäder. Der notwendige Abstellbereich befindet sich im Anschluss an die Box, wahlweise abtrennbar durch einen separaten Zugang, wieder. Ein verglastes Oberlicht über der Bestandstreppe belichtet und belüftet zusätzlich den Dielenbereich des darunter liegenden Geschosses und verleiht diesem eine ganz neue Qualität.

Haus L lampe ansicht oben
Haus L lampe nacht 3
Haus L sw 51
Haus L lampe ansicht ecke
Haus L Lampe ecke nacht
Haus L Lampe 1OG Tresen2
Haus L lampe innen flur
Haus L lampe innen eckzimmer
Schubert uns Seuss Architekten

Leistungen:

  • Aufgabe: Ausbau eines Dachgeschoss als Erweiterung eines Mehrfamilienhauses
  • Fläche: ca. 125qm erweiterte Wohnfläche
  • Leistungen: LP 1-9
  • Bauzeit: 2001/2002
  • Bauherr: privat